Wir wissen alle, den richtigen Inhalt schreiben - für eine Webseite, Blog oder Social-Media-Seite- wesentliche Sache. Nicht nur um Leser und Interessenten zu binden und neue zu gewinnen, sondern auch um die Suchergebnisse zu erhöhen.

Daher ist es egal, welche Inhalte wir auf unseren Seiten teilen. Und wie und in welcher Textgröße wir diese kommunizieren. Betrachten wir es in groben Zügen, welche Bedingungen genau kalkulieren.

Keywords – die zentralen Elemente der Content-Produktion

Keywords sind aus zwei Gründen wichtig: Crawler verwenden dies, um unsere Website zu identifizieren, was wir verkaufen, welche Dienstleistungen wir anbieten oder welche Art von Website wir haben. Es spielt auch eine große Rolle in Bezug auf das Marketing. Lies die relevanten Keywords auf der Seite so oft wie möglich, die Art der Dienstleistungen und Angebote des Unternehmens ist bei uns fester. Und je wahrscheinlicher wir das Produkt kaufen oder den Service im Laufe der Zeit nutzen, desto häufiger hören oder lesen wir darüber.. Das heißt, wenn wir zum Beispiel Damenbekleidung verkaufen, dann ist es am optimalsten, wenn die Keyword-Gruppe selbst (mit denen wir arbeiten und beschreibt unsere Aktivitäten und Angebote) zum Beispiel „Damenkleidung“ und „modische Kleidung für Frauen“ und so weiter. diese, was am häufigsten auf der Seite zu hören ist. Das steht in der Einleitung, in Produktspezifikationen und Blogs, sowie andere Oberflächen.

Das ist auch wichtig zu beachten, dass positive positive Indikatoren auch als Ergänzung zu Schlüsselwörtern wichtig sind. Kommen wir zum Beispiel „Damenbekleidung“, dann nicht nur schlichtes "Damenkleid", "Frauenkleidung", usw.. in den Sätzen sein. Aber benutze oft Positives daneben: modisch, stilvoll, ziemlich, gut gepflegt, usw.… Das ist nicht nur aus SEO-Sicht gut, aber auch ein starker Kaufanreiz.

Der andere Grund für den richtigen Inhalt ist die Funktionsweise von Google und anderen Suchmaschinen-Crawlern. Die Robots von Google crawlen Seiten nach bestimmten Algorithmen. Dieser Crawl entscheidet, was unsere Reichweite sein wird (das heißt, wie viele Suchergebnisse unsere Site auflisten) ohne, dass wir dafür bezahlen würden. Wir sprechen nicht von einem einmaligen Prozess. Diese Roboter crawlen ständig unsere Website, und in Suchkategorien basierend auf Schlüsselwörtern organisiert. Sie können viel Geld sparen, wenn Sie Inhalte mit den richtigen Keywords schreiben.

Außerdem werden Live-Seiten von der Suchmaschine immer zuerst gerankt, wie sie, die schon lange keine Updates mehr hatten. Daher beinhaltet das richtige Posten von Keywords die kontinuierliche Veröffentlichung von Inhalten. Zum Beispiel veröffentlichen wir gelegentlich Blogbeiträge. Oder in einem Webshop in der Metasuchmaschine unserer Produkte, Wir verwenden bewusst die Wörter in unserem beschreibenden Datenblatt. Produkte werden häufig aktualisiert, Es gibt also eine etwas bessere Möglichkeit, die Dinge zu sortieren.

Das heißt natürlich nicht, dass wir die angegebenen Schlüsselwörter in jedem Satz auf unbestimmte Zeit wiederholen sollten. EIN Für SEO-Inhalte weil Lesbarkeit wichtig ist. Einerseits macht es die Seite attraktiver, auf der anderen Seite sind die mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten Roboter von Google auch nicht ganz "dumm". Daher sind beispielsweise kopierte Inhalte auch nicht geeignet. Dieser Inhalt wird von Suchmaschinen "nicht ernst genommen". Es wird mit der ersten veröffentlichten Quelle verglichen, und in allen anderen Fällen reagieren sie nicht darauf. Daher teilen wir immer Originalinhalte. Der Einzigartige, Text mit dem richtigen Inhalt ist der einzige Weg, das zu tun, um wirklich Ergebnisse zu erzielen.

& Ouml; sszefoglalva:

Wählen Sie beim Erstellen von Inhalten immer die richtigen Keywords für Ihr Angebot. Lass uns daraus ein Thema schreiben, oft in den Inhalt aufgenommen werden - aber nicht in dem Maße, das für den Leser schon ansprechend oder langweilig ist.
Regelmäßigkeit ist auch wichtig. Einmal eine Webseite zu schreiben bringt keinen Erfolg. Ständig auftauchen, aktualisierte Einträge sind erforderlich. Live-Seiten werden in der Suchmaschine immer höher. Nicht kopieren, weil es nicht geht.

So finden Sie das richtige Stichwort?

Aus SEO-Sicht ist nicht immer das beste Keyword das Eine, wonach die meisten suchen. Denn die Begriffe mit den meisten Suchraten bedeuten viel mehr Konkurrenz. Das heißt natürlich nicht, dass wir durchschnittliche Suchbegriffe vernachlässigen. Verwenden Sie jedoch auch einige Begriffe, was nicht die häufigste ist - sagen wir mäßig beliebt. Woher wissen wir, was diese Begriffe sind?? Ein Google in Ihrem Keyword-Designer wir sind gut informiert, nach welchen wörtern wird gesucht. Dafür gibt es natürlich noch andere Seiten. Ein guter Teil von ihnen ruft auch Schlüsselwörter für die Websites ab, auf die wir verlinken. Das kann auch praktisch sein, seit wir sehen können, an welchen Keywords Ihr Mitbewerber arbeitet. Das allein kann uns helfen, um vielversprechende und SEO-freundliche Inhalte zu erstellen.

ANFRAGE
Wenn Sie gern, Bitte teilen Sie es mit Ihren Freunden!